prächtig


prächtig
prächtig

Deutsch Wörterbuch. 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Prächtig — Prächtig, er, ste, adj. et adv. 1) Mit Pracht, in der noch üblichen figürlichen Bedeutung dieses Wortes, feyerlichen Glanz, Kostbarkeit und kostbare Zierde enthaltend. Ein prächtiges Kleid. Prächtig gekleidet seyn. Ein prächtiger Hof, ein… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • prächtig — Adj. (Mittelstufe) großzügig, reich ausgestattet Synonym: prachtvoll Beispiele: Sie haben eine prächtige Hochzeit ausgerichtet. Sie war heute prächtig angezogen …   Extremes Deutsch

  • prächtig — 1. ↑famos, ↑fulminant, ↑pompös, ↑prima, ↑superb, 2. pomposo …   Das große Fremdwörterbuch

  • prächtig — нем. [прэ/хтих] prachtvoll [пра/хтфоль] великолепно, величественно, помпезно …   Словарь иностранных музыкальных терминов

  • prächtig — prächtig, staats …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • prächtig — fantastisch; herrlich; großartig; phantastisch; himmlisch; auf großem Fuß (umgangssprachlich); prahlerisch; opulent; üppig; in Saus und Braus (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • prächtig — prạ̈ch·tig Adj; 1 mit großer ↑Pracht (1) ≈ prachtvoll <eine Kirche, ein Schloss; eine Uniform> 2 sehr gut <das Wetter, ein Buch; sich prächtig mit jemandem unterhalten; sich prächtig mit jemandem verstehen; prächtig gedeihen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • prächtig — 1. aufwendig, fürstlich, glanzvoll, herrlich, herrschaftlich, luxuriös, pompös, prachtvoll, prunkend, prunkhaft, prunkvoll, reich; (geh.): prangend; (ugs.): protzig; (oft abwertend): pomphaft; (bildungsspr. veraltend): splendid. 2. ausgezeichnet …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Prächtig — 1. Draussen (gehen sie) prächtig, daheim (leben sie) andächtig. 2. Vorhin prächtig, jetzt verächtlich. – Simrock, 7967; Braun, I, 3349 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • prächtig — Pracht »Aufwand, strahlender Glanz, Prunk«: Die auf das dt. Sprachgebiet beschränkte Substantivbildung (mhd. braht »Lärm, Geschrei, Prahlerei«, ahd. praht »Lärm«) gehört zu der unter ↑ brechen dargestellten Wortgruppe und ist eng verwandt mit mhd …   Das Herkunftswörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.