kämmen


kämmen
kämmen [Basiswortschatz (Rating 1 - 1500)]
Auch:
Kamm
Bsp.:

Wir benützen zum Frisieren Kamm und Bürste.

Du musst deine Haare kämmen.


Deutsch Wörterbuch. 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kammen — est une localité du comté de Troms, en Norvège. Géographie Administrativement, Kammen fait partie de la kommune de Karlsøy. Annexes Liens internes Liste des localités du comté de Troms …   Wikipédia en Français

  • Kämmen — Kämmen, 1) Haare mit einem Kamme reinigen od. ordnen; 2) zwei Bauhölzer durch einen Kamm (s.d. 5) vereinigen; 3) Gespinnstfasern gerade u. parallel legen, dabei die kurzen von den langen sondern u. sie so zum Verspinnen geschickt machen, s.u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kämmen — Kämmen, das Abstreifen der Wolle des Hafen oder des Haares beim Fuchs in ungewöhnlicher Menge durch einen Streifschuß; ein Zahnrad mit Holzzähnen versehen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kämmen — Kämmen, Verfahren der Spinnerei (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • kämmen — ↑frisieren, ↑peignieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • kämmen — V. (Grundstufe) sich oder jmdm. eine Frisur mit einem Kamm machen Beispiele: Die Mutter kämmt ihrem Kind die Haare. Sie kämmt sich vor dem Spiegel …   Extremes Deutsch

  • kämmen — bürsten; frisieren * * * käm|men [ kɛmən] <tr.; hat: bei sich selbst oder bei jmd. anderem das Haar mit einem Kamm in eine gewünschte Form bringen: das Mädchen hat die Puppe gekämmt; ich habe mir das Haar gekämmt; sie kämmt sich. Syn.: ↑… …   Universal-Lexikon

  • Kämmen — Kamm aus Horn, normannisch Kunststoffkamm Der Kamm ist das älteste und am längsten in Benutzung stehende Instrument zur Körperpflege. Mit seiner Hilfe können …   Deutsch Wikipedia

  • Kämmen (1) — 1. Kmmen, verb. reg. act. mit dem Haarkamme oder einem ähnlichen Kamme bearbeiten. Die Haare kämmen. Sich kämmen, seine Haupthaare. Die Wolle kämmen, wofür bey den Wollarbeitern das mehr Oberdeutsche kammen üblich ist. S. Krämpeln. Im Angels.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kämmen — 1. Es ist vergeblich (übel) kemmen, da kein Haar ist. – Petri, II, 278; Winckler, V, 8; Reinsberg IV, 2. 2. Je seltener man sich kämmt, desto mehr rauft man sich. 3. Kämm dich, wasch dich, putz dich schien, denn wir wull n zum Tanze gihn. (Schles …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.