(Akten)mappe


(Akten)mappe
(Akten)mappe

Deutsch Wörterbuch. 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mappe — Aktentasche; Aktenmappe; Ordner * * * Map|pe [ mapə], die; , n: a) rechteckige, flache Tasche, besonders für Akten, Hefte o. Ä.: sie verschwand mit einer Mappe unter dem Arm. Syn.: ↑ Aktentasche, ↑ Ranzen. Zus.: Aktenmappe, Schulmappe …   Universal-Lexikon

  • Mappe — Stellmappe in verschiedenen Ausführungen Unter dem Begriff Mappe versteht man einen Büroartikel, der aus einem Bogen Papier, Kunststoff oder ähnlichem Material besteht, der (meistens in der Mitte) so gefaltet ist, dass sich jeweils zwei Ecken… …   Deutsch Wikipedia

  • Mappe — 1. Hefter, Ordner. 2. Aktenmappe, [Akten]tasche, Kollegmappe, Schulmappe, [Schul]ranzen. * * * Mappe,die:⇨Aktentasche MappeAktentasche,Schultasche,Schulranzen,Kollegmappe …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Aktenmappe — Mappe; Aktentasche * * * Ạk|ten|map|pe 〈f. 19〉 1. Mappe mit Traghenkel zum Mitnehmen von Akten u. a. Schriftstücken, Büchern usw.; Sy Aktentasche 2. Sammelmappe aus Pappe für Akten * * * Ạk|ten|map|pe, die: 1. Sammelmappe aus Pappe für Akten. 2 …   Universal-Lexikon

  • Aktentasche — Mappe; Aktenmappe; Aktenkoffer * * * Ak|ten|ta|sche [ aktn̩taʃə], die; , n: größere Tasche mit Griff zum Tragen: er kauft sich eine neue Aktentasche. * * * Ạk|ten|ta|sche 〈f. 19〉 = Aktenmappe (1) * * * Ạk|ten|ta|sche , die: größere Tasche mit… …   Universal-Lexikon

  • Albert Steffen — (* 10. Dezember 1884 in Wynau; † 13. Juli 1963 in Dornach) war ein Schweizer Schriftsteller und Anthroposoph. Nach dem Tode Rudolf Steiners war Steffen ab 1925 dessen Nachfolger als Vorsitzender der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Ostministerium — Das Reichsministerium für die besetzten Ostgebiete (RMfdbO), auch als „Ostministerium“ (RMO) bezeichnet, war während des Zweiten Weltkriegs von 1941 bis 1945 die Zentralbehörde der nationalsozialistischen Zivilverwaltung der von der deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • RMO — Das Reichsministerium für die besetzten Ostgebiete (RMfdbO), auch als „Ostministerium“ (RMO) bezeichnet, war während des Zweiten Weltkriegs von 1941 bis 1945 die Zentralbehörde der nationalsozialistischen Zivilverwaltung der von der deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • RMfdbO — Das Reichsministerium für die besetzten Ostgebiete (RMfdbO), auch als „Ostministerium“ (RMO) bezeichnet, war während des Zweiten Weltkriegs von 1941 bis 1945 die Zentralbehörde der nationalsozialistischen Zivilverwaltung der von der deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Reichsminister für die besetzten Ostgebiete — Das Reichsministerium für die besetzten Ostgebiete (RMfdbO), auch als „Ostministerium“ (RMO) bezeichnet, war während des Zweiten Weltkriegs von 1941 bis 1945 die Zentralbehörde der nationalsozialistischen Zivilverwaltung der von der deutschen… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.