rufen
rufen [Basiswortschatz (Rating 1 - 1500)]
Auch:
Ruf
Schrei
Bsp.:

Sie konnten einen Ruf hören.

Das Mädchen rief um Hilfe.

Sie hörten einen Schrei.

Schrei das Kind nicht so an!

Hör auf zu schreien!

Die Tante fängt an zu kreischen, zu schreien und zu rennen.


Deutsch Wörterbuch. 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rufen — Rufen, verb. irreg. ich rufe, du rufst, er ruft; Imperf. ich rief; Mittelw. gerufen; Imperat. rufe. Es ist in doppelter Gestalt üblich. I. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte haben, eine laute Stimme von sich hören lassen, wo doch rufen keine so… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • rufen — V. (Grundstufe) etw. laut aussprechen Beispiele: Der Kuckuck ruft im Wald. Er rief meinen Namen. Kollokation: mit kräftiger Stimme rufen rufen V. (Aufbaustufe) einen bestimmten Namen für jmdn. gebrauchen Synonym: nennen Beispiel: Meine Mutter… …   Extremes Deutsch

  • Rufen — ist der Ortsname von Rufen (Kammlach), Ortsteil der Gemeinde Kammlach, Landkreis Unterallgäu, Bayern Rufen (Obergünzburg), Ortsteil der Marktgemeinde Obergünzburg, Landkreis Ostallgäu, Bayern Siehe auch: Ruf …   Deutsch Wikipedia

  • rufen — rufen: Das gemeingerm. Verb mhd. ruofen, ahd. ‹h›ruofan, got. (schwach) hrōpjan, aengl. hrōpan, schwed. ropa ist wahrscheinlich lautnachahmenden Ursprungs und ist dann elementarverwandt z. B. mit aind. carkarti »erwähnt; rühmend« und griech.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • rufen — Vst. std. (8. Jh.), mhd. ruofen, ahd. ruofan, as. hrōpan Stammwort. Aus g. * hrōp a Vst. rufen , auch in ae. hrōpan, afr. hrōpa (gt. in hrops Ruf , anord. in hróp Verleumdung, Gericht ). Neben dem starken Verb steht ein schwaches in gt. hropjan,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • rufen — rufen, ruft, rief, hat gerufen 1. Ich habe die Kinder gerufen, aber sie haben mich nicht gehört. 2. Wir haben sofort einen Arzt gerufen. 3. Bitte rufen Sie die Polizei …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • rufen — herbeiwinken; anhalten; kreischen (umgangssprachlich); schreien; krakeelen (umgangssprachlich); krähen (umgangssprachlich); brüllen (umgangssprachlich) * …   Universal-Lexikon

  • rufen — ru̲·fen; rief, hat gerufen; [Vt] 1 jemanden / etwas rufen mit einem ↑Ruf (1) oder am Telefon jemanden bitten zu kommen <den Arzt, die Polizei, die Feuerwehr rufen; ein Taxi rufen; jemanden rufen lassen; jemanden zu sich rufen> 2 etwas rufen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Rufen — Boots, a drug manufacturer from England, was the first company to use Direct to Consumer Advertising (DTCA) in 1983 when they advertised Rufen, their own brand of Ibuprofen, on television.In 1980s, the mind set was against DTCA, however; in the… …   Wikipedia

  • rufen — 1. ausrufen, [heraus]schreien. 2. [an]fordern; (geh.): heischen, verlangen; (bildungsspr.): insistieren, postulieren. 3. alarmieren, heranrufen, herbeirufen, her[bei]zitieren, herbeordern, herrufen, zusammenrufen; (ugs.): zusammentrommeln. 4.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”