Fahrgeld


Fahrgeld
Fahrgeld [Wichtig (Rating 3200 - 5600)]
Auch:
Bsp.:

Billige Fluggesellschaften wie Easyjet verlangen sehr niedrige Flugpreise, weil sie kleine Flughäfen benutzen und es keinen Service an Bord gibt.


Deutsch Wörterbuch. 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fahrgeld — Fahrgeld, 1) Transportkosten bei Personenbeförderung zu Wasser od. Land; 2) (Bergb.), Geld als vierteljährliche Accidenz für Bergbeamte, wegen des Befahrens der Grube; so v.w. Brückenzoll; 3) so v.w. Fahrerbzins …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fahrgeld — Fahrgeld, s. Fahrzins …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fährgeld — halance …   Das große Fremdwörterbuch

  • Fahrgeld — das Fahrgeld, er (Oberstufe) Gebühr, die man für die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln entrichten muss Beispiel: Sie bezahlte das Fahrgeld für den Bus beim Fahrer. Kollokation: das Fahrgeld bereithalten …   Extremes Deutsch

  • Fahrgeld — Die Tarifbestimmungen sind im Öffentlichen Personennahverkehr ein Regelwerk, in dem die Fahrpreise und die Benutzungsbedingungen der Fahrausweise festlegt sind. Sie gelten für die Beförderung von Personen sowie für die Beförderung von Sachen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Fahrgeld — Fahrpreis; Beförderungsentgelt; Fahrtkosten * * * Fahr|geld 〈n. 12〉 Geld für das Fahren mit einem öffentl. Verkehrsmittel (außer Flugzeug) * * * Fahr|geld , das: für die Benutzung eines öffentlichen Verkehrsmittels zu entrichtender Geldbetrag:… …   Universal-Lexikon

  • Fahrgeld — Fa̲hr·geld das; meist Sg; das Geld, das man für das Fahren (2) mit einem öffentlichen Verkehrsmittel bezahlen muss …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Fahrgeld — Fahrgeldn Fahrgeldschinden=ohneFahrgeldentrichtungeinöffentlichesVerkehrsmittelbenutzen.1920ff.⇨schinden …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Fahrgeld — Fahr|geld …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Fährgeld — Man darf keines fährgeltes für die Vberführ, weder bei Engelle noch bey Teuffele, den sie führen beyde vmbsonst. – Petri, I, 71 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.