rammen


rammen
rammen [Network (Rating 5600 - 9600)]
Auch:
Bsp.:

Ich versuchte den Baum nicht zu rammen, aber ich konnte nicht anhalten.


Deutsch Wörterbuch. 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rammen — Rammen, Das Eintreiben von Pfählen, Pflastersteinen u.s.w. in den Erdboden, um dieselben für Zwecke der Fundamentierung bezw. des Straßenbaues zu benutzen; auch die hierzu erforderlichen Werkzeuge bezw. Maschinen [1]. Man unterscheidet im… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Rammen — Rammen, verb. reg. act. welches eigentlich stoßen bedeutet, aber nur noch von dem senkrechten Stoßen oder Schlagen vermittelst eines schweren Klotzes gebraucht wird. Pfähle in die Erde rammen. Die Erde fest rammen, stoßen oder schlagen. Daher das …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • rammen — V. (Mittelstufe) etw. mit Kraft stoßen Beispiele: Er rammte der Frau einen Dolch in die Lunge. Die Kinder rammen einen Stock in den Sand. rammen V. (Aufbaustufe) mit Wucht gegen etw. stoßen Beispiel: Der Lastwagen rammte einen entgegenkommenden… …   Extremes Deutsch

  • rammen — rammen:1.⇨anstoßen(1)–2.r.|in|:⇨einschlagen(1) rammen→zusammenstoßen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Rammen — Rammen, im Seekriege das Anfahren des einen Schiffes mit dem Vordertheil an den Bord des andern, um dasselbe zu zertrümmern …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rammen — Rammen, mit dem Sporn oder Vorsteven eines Schiffes ein andres Schiff anrennen; vgl. Seetaktik …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rammen — Rammen, das Anrennen des Gegners mit dem Ram (s.d.); über die Rammtaktik s. Beilage: ⇒ Heere und Flotten …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rammen — (pile drivers, rams; sonettes, battes), Vorrichtungen zum Eintreiben von Pfählen, Bohlen, Steinen u.s.w. in die Erde. Das Eintreiben erfolgt zumeist durch auf das obere Ende des Pfahls u.s.w. ausgeübte Schläge mittels eines herabfallenden… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • rammen — auffahren; festrammen; einrammen; stauchen; stoßen * * * ram|men [ ramən] <tr.; hat: 1. mit einem besonderen Gerät aus Holz oder Metall mit Wucht in den Boden, in eine Wand o. Ä. treiben: er rammte Pfähle in den Boden. Syn.: ↑ einrammen, ↑ …   Universal-Lexikon

  • rammen — rạm·men; rammte, hat gerammt; [Vt] 1 etwas irgendwohin rammen etwas mit kräftigen Schlägen besonders in den Boden schlagen <Pfähle in den Boden rammen> 2 jemanden/ etwas rammen beim Fahren an jemandes Auto / etwas stoßen und es beschädigen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.