Polster


Polster
Polster [Basiswortschatz (Rating 1 - 1500)]
Auch:
Bsp.:

Leg ein Kissen unter deinen Kopf!


Deutsch Wörterbuch. 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Polster — (et) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Polster — bezeichnet: den bairisch /österreichischen Begriff für ein Kissen gepolsterte Teile von Möbeln, siehe Polstern in der Botanik die Wuchsform typischer Polsterpflanzen, siehe Polsterpflanze in der Geografie den österreichischen Berg Polster im… …   Deutsch Wikipedia

  • Polster — Smn std. (9. Jh.), mhd. polster, bolster m., ahd. polstar m./n Stammwort. Aus g. * bulstra , älter vermutlich * bulhstra n. Polster , auch in anord. bolstr m., bulstr m., ae. bolster n. Vermutlich zu einem g. * belg a Vst. aufschwellen , das aber …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Polster — Polster: Das altgerm. Wort mhd. polster, bolster, ahd. polstar, bolstar, niederl. bolster, engl. bolster, schwed. bolster ist eng verwandt mit der Sippe von ↑ Balg und gehört zu der unter 1↑ Ball dargestellten idg. Wortgruppe. Es bedeutet demnach …   Das Herkunftswörterbuch

  • Polster — Polster, 1) so v.w. Kissen, bes. wenn es mit Haaren ausgestopft wird; 2) an Stühlen, Kanadees, Kutschen der Theil, welcher unter einem dünnen Überzug mit Haaren, bes. Roßhaaren, Meergras, trockenem Moos u. ähnlichen weichen Stoffen ausgestopft… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Polster — (lat. Pulvinaria), die im ionischen Kapitell zu beiden Seiten des Echinus (s. d.) herabhängenden Seitenrollen, die in der Mitte zusammengeheftet sind und vorn die Voluten (s. d.) bilden …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Polster — Polster, s. Wasserpolster …   Lexikon der gesamten Technik

  • Polster — Kissen; Polsterung; Matratze; Matte * * * Pols|ter [ pɔlstɐ], das, österr.: der; s, , österr.: Pölster [ pœlstɐ]: 1. Auflage aus kräftigem, elastischem Material zum Dämpfen von Stößen oder zum weichen Sitzen oder Lagern: der Stuhl hat ein Polster …   Universal-Lexikon

  • Polster — 1. Auf dem Polster wird kein grosser Mann. Böhm.: Na mĕkkých polštářich se jména nedobývá. (Čelakovský, 127.) 2. Es ist am Polster zu sehen, wo der Fuss verletzt ist. – Winckler, II, 44. 3. Kannst du dich auf ein Polster setzen, so lass dich… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Polster — Sich ein gutes Polster schaffen: sich finanziell gut absichern. So heißt auch ›Gut gepolstert sein‹ einmal: dick sein oder: viel Geld haben.{{ppd}}    Auf einem weichen Polster sitzen: gute Tage erleben. Goethe schreibt im ›Tasso‹ (8,1): »Sein… …   Das Wörterbuch der Idiome


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.